Wir unterstützen die Tafel Obernkirchen

14. Dezember 2019

Viele Mitglieder unserer CDU haben sich spontan und mit viel Freude getroffen, um an der Spendenaktion zugunsten von Kunden der Obernkirchener Tafel teilzunehmen.

Nachstehend finden Sie unseren Brief an die Tafel und den Hintergrund unserer Beteiligung.

Sehr geehrte Verantwortliche und Mitwirkende der DRK-Tafel-Ausgabestelle in Obernkirchen.

In unserem kürzlich beschlossenen Programm für das Jahr 2020 wollen wir uns neben anderen politischen und gesellschaftlichen Themen auch dem Punkt „Soziales Engagement“ stärker widmen. Vielleicht haben Sie das in unserem vor drei Wochen an alle Obernkirchener Haushalte verteilten Flugblatt bereits gelesen.

Aus diesem Grund haben wir uns sehr spontan als Mitglieder von Vorstand und Fraktion der Obernkirchener CDU im E-Center von Frau Künneke getroffen, um Ihre Weihnachtsbaum-Wunsch-Aktion zu unterstützen. Der Gedanke, eine kleine Hilfe zu leisten, bedürftigen Menschen konkrete Wünsche zu erfüllen und ihnen damit hoffentlich ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern, hat uns gefallen.

Wir haben somit für zehn von Ihren Kundinnen und Kunden den jeweiligen Wunsch am Weihnachtsbaum gerne erfüllt.

Wir sind als CDU Obernkirchen der Ansicht, dass es in Deutschland vor dem Hintergrund des normalen Reformbedarfes aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen sowie trotz aller Kritik an der Komplexität ein umfassendes und gut funktionierendes Sozialsystem gibt. Inzwischen betragen die sozialen Ausgaben pro Jahr ca. eine Billion Euro, die Sozialleistungsquote liegt bei ca. 30%. Aber allein mit mehr Geld löst man nicht jedes Problem!

Die fast 1.000 gemeinnützigen Tafeln mit rund 60.000 Ehrenamtlichen in Deutschland haben sich darüber hinaus als ein ergänzendes Hilfeangebot der Zivilgesellschaft für in Not geratene Menschen, für Menschen mit geringem Einkommen, etabliert.

Die notwendige gesellschaftliche Diskussion, an der sich auch der Dachverband der Tafeln engagiert beteiligt, ob die Verteilung der in der Vergangenheit jährlich gestiegenen sozialen Ausgaben des Staates gerecht ist, ob die Mittel effizient eingesetzt werden, ob die starken Schultern zu wenig oder ausreichend leisten, muss eine Gesellschaft aushalten und konstruktiv sowie mit der Fähigkeit zum Kompromiss austragen; und zwar immer wieder aufs Neue! Ebenso wie die Diskussion, wie Ehrenamt gestärkt werden kann!

Diese Fragen sehen wir als gemeinsame Herausforderung in einer Zukunft, die geprägt sein wird vom demographischen Wandel, einer stärker ausgeprägten Individualisierung der Gesellschaft sowie Digitalisierung der Arbeitswelt und den oft herausfordernden Ausprägungen der sozialen Netzwerke.

Die CDU Obernkirchen möchte sich bei Ihnen für das Engagement für bedürftige Bürgerinnen und Bürger sowie, was oft übersehen wird, für die nachhaltige Verwertung von Lebensmitteln bedanken. Vor diesem Hintergrund ist für uns nachvollziehbar, warum sich die Tafeln zu Recht als eine der größten sozialen, aber auch ökologischen Bewegungen Deutschlands sehen. Unsere Demokratie ist ohne Ehrenamt nicht vorstellbar!

Wir wünschen Ihnen Allen ein schönes Weihnachtsfest und viel Glück für Ihre Ziele in 2020.

Ihre CDU Obernkirchen.